• Teamsysteme

    Der Begriff „systemisch“ hat sich mittlerweile sehr weit verbreitet – „systemische Therapie“, „systemisch-lösungsorientiert“, „systemisches Aufstellung“, …
    Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter?

    Beim systemischen Ansatz geht es darum, eine Gruppe von Personen und deren Beziehungen untereinander zu betrachten, anstatt die Individuen. Das Sozialgefüge wird in den Mittelpunkt gerückt. Es wird angenommen, dass jedes Element des Systems mit allen anderen in Wechselwirkung steht. Verändert man nur ein Element, so entsteht eine Kettenreaktion und es kommt zu einer neuen Dynamik im ganzen System.

    Schwierigkeiten unter Mitarbeitern oder zwischen Führungskräften und Mitarbeitern werden so nicht als die Schuld einzelner gesehen, sondern als Problematik im Zusammenspiel aller Beteiligten. Wir verabschieden uns dabei von Begriffen wie „richtig“, „falsch“, „gut“ oder „schlecht“. Dagegen schauen wir zielgerichtet, welche Art von System sich bei Ihnen etabliert hat, welche Bedürfnisse im System stecken und welche Ressourcen es benötigt, um sie zu befriedigen.

    Nicht jede Systemdynamik ist dabei für jede Situation passend.
    Gerne führen wir Sie ein in die Welt der Teamsysteme, evaluieren Ihre Funktionsbereiche und entwickeln mit Ihnen ein Förderkonzept, das langfristig erfolgreich und nachvollziehbar ist.

     

    Eine Übersicht zu Teamystemen schicken wir Ihnen gerne zu:

    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.*